foto1
foto1
foto1
foto1
foto1

Am Donnerstag, dem 3.Mai, traten wir unsere kleine Reise nach Sinsheim an, um dort bei Jugend trainiert für Olympia Fußball zu starten und somit stellte das TMG zum ersten Mal auch eine Mädchenmannschaft in dieser Sportart.




Wir gingen mit relativ geringen Erwartungen in das Turnier, da in unserer Mannschaft gerade einmal vier Ver-einsspielerinnen waren, während bei unseren Gegnern teilweise Mädchen aus dem Nachwuchs der TSG 1899 Hoffenheim spielten. Deshalb zählte für uns passend zum Turniernamen der oft als olympischer Gedanke verwendete Spruch „Dabei sein ist alles“ - und natürlich die Tatsache, dass wir schulfrei bekamen.
Beflügelt von unseren tollen neuen Trikots, die Frau Becker tags zuvor noch hatte bedrucken lassen, gewan-nen wir das erste Spiel gegen die Thomas-Morus-Realschule aus Östringen dann jedoch zu unserer eigenen Überraschung mit 2:0 und hätten durchaus auch noch höher gewinnen können, wenn wir unsere vielen Chan-cen besser verwertet hätten. Durch Teamgeist, die Tore von Maya und Dana und unsere starke Torhüterin Inga-Lisa hatten wir dann aber zumindest schon einmal drei Punkte auf dem Konto und waren plötzlich nicht mehr nur dabei, sondern sogar ziemlich gut dabei.

Natürlich wollten wir unsere aufgekommene Euphorie auch für das direkt anschließende Spiel gegen die Spielerinnen der Realschule Waibstadt nutzen und weiter punkten, da wir nach dem Erfolgserlebnis in Spiel eins nicht mehr nur Schadensbegrenzung betreiben wollten, sondern uns auch für das RP-Finale zwei Wo-chen später qualifizieren wollten. Darum änderte sich unsere Einstellung vom „Dabei sein ist alles“- Gedan-ken schnell in das eigentliche olympische Motto „Höher, schneller, stärker“ und wir wollten auch gegen unse-re zweiten Gegner jene Stärke zeigen, die uns im ersten Spiel den Sieg hatte holen lassen.

Leider mussten wir uns dann der Mannschaft aus Waibstadt mit 0:2 geschlagen geben, allerdings ohne da-bei komplett chancenlos gewesen zu sein. Jedoch merkte man den Gegnern an, dass sie ein ausgeprägtes Spielverständnis hatten und somit besser durch unsere Abwehr kamen als wir durch ihre.

Da diese Mannschaft auch schon ihr erstes Spiel gewonnen hatte und auch die Thomas-Morus-Realschule besiegten, während wir eine wohlverdiente Pause bekamen, stand vor unserem letzten Spiel gegen das EBG aus Adelsheim bereits fest, dass wir nicht mehr weiterkommen konnten, allerdings wollten wir jetzt noch um Platz zwei kämpfen und dafür mussten nun weitere drei Punkte her. Innerhalb von zehn Minuten stellten zu-erst Dana und dann Lea P. durch ihre Tore die Weichen früh auf Sieg und der zweite Platz war greifbar nahe, doch dann erstarkten unsere Gegner plötzlich und erzielten zuerst den Anschlusstreffer und wenig später dann den Ausgleich zum 2:2. Beide Mannschaften kämpften bis zum Schluss um den Siegtreffer, doch nach den 25 Minuten Spielzeit blieb es beim 2:2 und wir mussten uns mit Platz drei zufriedengeben, da die Mann-schaft aus Adelsheim eine etwas bessere Tordifferenz aufweisen konnte.

Dennoch können wir stolz auf unsere Leistung sein und der Ärger darüber, dass man den Sieg und damit den zweiten Platz noch so leichtfertig aus der Hand gegeben hatte, verflog dann schnell bei einem Eis in einer Eisdiele in Sinsheim.

Auch wenn wir es dieses Mal noch nicht ganz in die nächste Runde geschafft hatten, da sich nur der Erst-platzierte dafür qualifizieren konnte, war uns schnell klar, dass wir auch im nächsten Jahr wieder bei Jugend trainiert mitmachen und dann alle Teile des olympischen Gedankens umsetzen wollten, nachdem uns der Teil mit der Stärke schon erstaunlich gut gelungen war.
Wenn dann im nächsten Jahr auch noch der „Höher“-Teil stimmt und wir uns in der Tabelle noch ein Stück weiter oben ansiedeln können, dann können wir auch wieder auf unsere eigentliche Motivation zurückkom-men, nämlich die, dass dabei sein alles ist - nur diesmal fürs RP-Finale!

Vielen Dank an Frau Becker und Frau Bergmann für die Organisation, die Trikots und ihre Motivation an der Seitenlinie!

Unser Team: Lea Bär (10c), Maya Batschauer (10c), Inga-Lisa Bauer (7a), Alina Bonnet (J1b), Dana Chung (8b), Katja Hornung (J1b), Victoria Hornung (10c), Lea Punge (10c), Katharina Weber (J1b), Viviana von den Driesch (10d)


  • IMG_0528IMG_0528IMG_0528
  • IMG_0534IMG_0534IMG_0534
  • IMG_0537IMG_0537IMG_0537
  • IMG_0546IMG_0546IMG_0546
  • IMG_0547IMG_0547IMG_0547
  • IMG_0548IMG_0548IMG_0548
  • IMG_0558IMG_0558IMG_0558







Copyright © 2018 Thomas-Mann-Gymnasium Stutensee Rights Reserved.

Copyright © 2018 TMG Stutensee. Alle Rechte vorbehalten.
Joomla! ist freie, unter der GNU/GPL-Lizenz veröffentlichte Software.